Ping, Pang, Pong!

Edition Siebenschläfer 2012

Ein würfelig verknobeltes Malspiel von Claudia Hartmann & Anja Wrede
Illustration: Anja Wrede

Für 2-4 Spieler ab 5 Jahren. Mit stabiler Malschablone.

Für die Pinguine Ping, Pang und Pong ist es ein großer Spaß, Eis-Würfel umher zu kullern.
Sie bauen daraus ganz verschiedene Formen. Mit etwas Glück und Überlegung gilt es Eis-Würfel einer Farbe zu sammeln. Für die erhält man unterschiedliche lange Formen.
Wer damit zuerst seinen eigenen Weg oder Eisberg komplett ausmalen kann, gewinnt.
Im eiskalten Ping-Pang-Pong Duell wird mit den Mitspielern um zusätzliche Eis-Würfel geknobelt.

Hier kann es bestellt werden.
Auf der Homepage der Edition gibt es neue Eisberge als Spielerweiterung - als kostenlosen Download.


Hintergrundinfo:

Selbst Kinder, die nicht gerne zeichnen, mögen Schablonen. Sie nehmen die Schablone als
Grundlage für ihre eigenen Zeichnungen. Im Spiel erfassen die Kinder Zahlen und Mengen
und probieren aus, wie sich kleine Formen in eine große einpassen.
 
Eine Spieleerklärung per Video gibt es hier. Vielen Dank an die Cliquenabender für den Besuch am Messestand während der Spiel '12.
 

Pressestimmen:

 

Ping, Pang, Pong ist auch ein Lernspiel, denn die Schablone auch den korrekten Umgang mit Mengen - allerdings bemerken die Kinder den belehrenden Anspruch gar nicht. Es macht sogar denjenigen Spaß, die nicht gerne malen. Wer den Zeichenblokc umdreht, findet eine interessante Varainte, bei der die Pinguine einen kantigen Eisberg besteiegen müssen.
Spielbox 7/2012, Harald Schrapers