Gänsemarsch

HABA 2009

Autorin & Illustratorin: 
Anja Wrede

Ein kooperatives Bewegungsspiel für 3-6 Kinder ab 3 Jahren.

Die Karten zeigen entweder kleine Gänse oder den Fuchs. Wer an der Reihe ist, deckt eine Karte auf. Sind Gänse zu sehen, machen die Kinder die abgebildete Bewegung nach: Sie wackeln mit dem Po, hüpfen in die Luft oder laufen alle hintereinander - im Gänsemarsch - durch das Zimmer. Ist jedoch der Fuchs auf der Karte, so wird die Fuchsfigur weiter vorwärts gesetzt ... und alle Kinder laufen schnell einmal um den Tisch.
Wenn die Kinder die 8 Übungen mindestens einmal gemacht haben, bevor der Fuchs einmal um die Gänsewiese herumgelaufen ist, gewinnen sie gemeinsam.

Hintergrundinfos:

Schon von Anfang an war ich mir sicher, dass dieses Spiel bereits den Dreijährigen viel Spaß machen würde. Im Kindergartentest war der Erfolg dann jedoch unglaublich bzw. unüberhörbar! Es wurden mit jeder Partie mehr Kinder aller Altersgruppen. Tauchte der Fuchs auf, gab es sofort lautes Geschrei und viel Getobe: Die Spannung, die durch das Auftauchen des „gemeinsamen Feindes" entstand, wurde gleich in Lärm und Bewegung umgesetzt ...

Zur Entstehungsgeschichte:

Manchmal entstehen neue Spiele aufgrund von ungewöhnlichen Zusammenhängen.

Ein Auslöser für dieses Spiel war eine Anfrage aus Dänemark: Eine Rhythmuspädagogin hatte ein Geschenkpapier vom Grätz-Verlag entdeckt, für das ich vor Jahren u.a. Gänse gezeichnet hatte. Und sie fragte nun, ob eine Freundin die Gänse nachzeichnen dürfte, um sie in ihren Kursen einzusetzen. Sie durfte gerne, und ich fragte zurück, ob sie Interesse hätte, gemeinsam ein Spiel zu entwickeln ...
Sie hatte leider nicht, vor allem wohl auch, weil uns die Sprachbarriere trennt.
Aber mich ließen die Gänse als Hauptfiguren für ein Spiel mit Bewegung nicht mehr los ... und nach und nach entstand das Spiel "Gänsemarsch", das von Anfang an diesen passenden Titel trug.

Das endgültige Spiel habe ich ihr natürlich gleich nach Dänemark geschickt.
Hier ist sie zu finden: ww.rytmikgrete.dk

 

Pressestimmen:

Das Spielprinzip ist denkbar einfach und tatsächlich verstehen es auch die 3-Jährigen auf Anhieb. Die Kleinen haben eine Menge Spaß daran, kreischend vor dem Fuchs davonzulaufen. Wie man sich vorstellen kann, geht es dabei nicht gerade leise zu – wer also ein ruhiges Spiel sucht, sollte sich besser anderweitig umsehen. (...) Seinen vollen Charme entwickelt Gänsemarsch daher in größeren Kleinkindergruppen. Die Kinder sollten wenigstens zu viert sein, damit „Stimmung aufkommt“. Das Spiel eignet sich also hervorragend für Geburtstagsfeiern oder für Kindergärten – wir haben es dort auch einmal im Turnunterricht eingesetzt, was gut geklappt hat und bei den Kindern sehr gut angekommen ist.
Sandra Lemberger, www.hall9000.de

Das Spiel kann man prima auch auf dem Teppich spielen. Außerdem können alle Bewegungsaktionen von allen Mitspielern ausgeübt werden.
Gänsemarsch ist ein kooperatives Bewegungsspiel, es bietet Spielspaß für alle. Es ist ein sehr witziges und bewegungsreiches Spiel. Die Spielregeln sind einfach und verständlich. Durch die unterschiedlichen Aktionen ist das Spiel sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Hier hat der Verlag in einem Mini-Spiel eine Riesensache integriert, die Bewegung!

Marina Roemer, www.reich-der-spiele.com