Insel der Schmuggler

HABA 2004

Illustration: Helge Nynke

Die Schmuggler transportieren wertvolle Waren von Insel zu Insel. Doch der Leuchtturmwärter entdeckt den einen oder anderen und "fängt" das Boot im Scheinwerferlicht...
Welcher Schmuggler bringt zuerst Waren im Wert von sieben Punkten zum Bestimmungsort? Ein Würfel bestimmt, wieviele Felder weit das eigene Boot gezogen werden darf. Der andere legt fest, wieviele Felder und in welche Richtung der Lichtstrahl des Leuchtturmes wandert. Ganz besonderes Element ist der drehbare Leuchtturm: Er wird in den mehrteiligen Spielplan gesteckt. Wird er gedreht, so bewegt sich der Lichtstrahl unter den Booten entlang.
Aus der Begründung der Wiener Jury:"Anja Wrede hat mit Insel der Schmuggler ein Lauf- und Sammelspiel geschaffen, das gleichermaßen durch Spielspaß und Ausstattung begeistert."

Pressestimmen:

Die abenteuerlich anmutende Spielwelt zeigt, dass Spielstrukturen und eine pfiffige Spielgeschichte ein gutes Brettspiel ausmachen.
Kindergarten heute, 1/2005


Nicht nur Kleine fasziniert bei INSEL DER SCHMUGGLER der sich drehende Leuchtturm. (...) Eine gelungene Spielgeschichte mit sehr schönem Material.
Stiftung Warentest 12/Dezember 2004


Tolles Material und ein durchdachter und spannender Spielablauf zeichnen die INSEL DER SCHMUGGLER aus. Allerdings ist das Ganze auch reichlich anspruchsvoll und kann frustrierend enden (...) deswegen ist das Spiel nur für spielerfahrene Kinder eine erstklassige Empfehlung.
Harald Schrapers; Fairplay 69/Oktober 2004:


Klasse Spiel! HABA, bei den großen Preisen 2004 leer ausgegangen, macht mit einem Leuchtfeuer auf sich aufmerksam.
Wieland Herold; Spielbox 05/04


Das Highlight stammt in diesem Jahr aber wohl von Anja Wrede. (...) Das Material mit dem drehbaren Leuchtturm ist fantastisch, die Spielidee viel versprechend.
Wieland Herold; Spielbox 1/04 zu den auf der Nürnberger Messe 04 vorgestellten neuen HABA-Spielen.